Was passiert bei Hypnose?

Du entdeckst neue Erkenntnisse.

 

Wenn du dich mit einem anderen Menschen unterhältst, agierst du auf der  logischen Sprachebene. Worte haben in unterschiedlichen Situationen auch unterschiedliche Bedeutungen und jeder Mensch schreibt Worten verschiedene Inhalte zu. Daher ist die Sprache kein geeignetes Mittel, um sich und andere zu verstehen. In der Hypnose kommunizierst du nur mit deiner inneren Stimme, also mit dir selbst.

 


Du bist ganz und gar bei dir.

 

Dieser echte Kontakt lässt eine Entkopplung von negativen Angewohnheiten mit erlebten Schlüsselmomenten zu. In der Hypnose ist es möglich, Prägungen aufzulösen und damit neue Erkenntnisse zu hören und zu sehen, um daraus neues selbstverständliches Verhalten zu installieren.

Veränderungen erreichen.

 

Was soll nun eigentlich verändert werden?

 

Du wächst in einer Fülle von Erwartungen auf. Diese Erwartungen kommen von unserer Familie, von der Schule, von den Freunden, kurz von allen Menschen, die uns im Laufe unseres Lebens begegnen.

 

Deine Erwartungen und die der Anderen.

 

Wenn du dich mit Erwartungen beschäftigst, denkst du wahrscheinlich spontan an Formulierungen wie: "Ich erwarte von dir, dass du gut in der Schule bist." Diesen Auftrag kannst du klar hören und in Taten umsetzen oder eben auch nicht. Du kannst deutlich in den Widerstand gehen oder ihn akzeptieren, deine Entscheidung, du hast die Wahl.

 

 

 


 

Viel elementarer sind jedoch die Erwartungen, die auf der emotionalen unausgesprochenen Ebene ablaufen.

 

Bei der folgenden Formulierung geht es hier NICHT um eine Schuldzuweisung, sondern um eine Erklärung.

 

Wie aus stillen Erwartungen Verhaltensmuster werden.

 

Eltern erwarten von ihren Kindern, dass sie so denken und fühlen wie sie. Das tun sie nicht aus Absicht oder aus einem bestimmten Grund. Das ist so in uns angelegt. Eltern erwarten auch, dass Kinder sich auf Basis dieser Grundeinstellung, so verhalten wie sie. Das ist kein bewusster Vorgang. Jedoch ist kein Mensch wie der andere.

 

Wie ein innerer Konflikt entsteht.

 

Kinder haben ein sehr feines Gespür für die Erwartungen ihrer Umwelt und geraten schnell in einen inneren Konflikt, entweder die Basiserwartungen ihrer Eltern zu erfüllen oder ihrem eigenem Wesen zu folgen.

 

Aus diesem ersten oftmals nur gefühlten, noch nicht verbalisierten Konflikt, entsteht die innere bleibende Stimme. Das geschieht schon in den ersten 3 Lebensjahren.

 

Dieser inneren Stimme folgend, entstehen im jugendlichen und erwachsenen Leben Angewohnheiten und unbewusst erlernte Verhaltensmuster, die blockieren.

 

Zwischenmenschliche Blockaden entstehen, wenn wir als Erwachsene wiederum erwarten, dass andere Erwachsene das gleiche Verhalten uns gegenüber zeigen, welches für uns maßgebend ist. Beide Arten der Blockaden lassen sich in der Hypnose, nachdem sie erkannt worden sind, auflösen.

 

Aus diesem Kreislauf kannst du aussteigen.

 

Zukunft neu gestalten.

 

Du kannst deine Zukunft neu gestalten, indem du deine alten Gewohnheiten ablegst und neue individuelle für dich passendere Verhaltensweisen annimmst.

 

Erstaunlich schnell lässt sich in der Hypnose die Zukunft neu gestalten. Das Unbewusste ist sehr schnell lernfähig und erkennt positive Veränderungen bereits in der ersten Sitzung.

 

Der AHA-Effekt setzt sofort ein, weitere Sitzungen sind für die Speicherung der neuen Erfahrung bestens geeignet und empfehlenswert.

 

Du darfst dich also freuen, auf die Kraft, die in dir ist.